Eine einzigartige Oman-Reise: Als Selbstfahrer durchs Sultanat

Home / Eine einzigartige Oman-Reise: Als Selbstfahrer durchs Sultanat

RTC Selbstfahrerreise: 9 Tage Oman hautnah

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Entdecken Sie die mächtigen Berglandschaften, das Farbspiel der Wüstendünen, die bezaubernden Oasen und historischen Festungen Omans aus einer völlig neuen Perspektive und lassen Sie sich vom Facettenreichtum des Sultanats überraschen. Mit unserer 9-tägigen Oman-Selbstfahrerreise erleben Sie dieses einzigartige Land flexibel und individuell – genau in Ihrem eigenen Tempo! Lassen Sie den stressigen Alltag hinter sich, machen Sie es sich in Ihrem großzügigen, klimatisierten und vollautomatischen Geländewagen gemütlich und genießen Sie unsere liebevoll und persönlich getestete Tour durch Oman.

So “hautnah” waren Sie dem Oman noch nie: Selbstfahrerrundreise mit außergewöhnlichem Charakter

Diese RTC Rundreise durch Oman ist perfekt für Selbstfahrer mit Entdeckerlust und so konzipiert, dass Sie in neun Tagen die wichtigsten Hotspots und schönsten Orte bereisen, aber auch den Puls der Hauptstadt Muscat erleben und am Strand des indischen Ozeans entspannen können. Die von uns zusammengestellten Auto-Etappen sind zwischen 160 und 280 Kilometer lang und für jeden Fahrstil und Reisetyp entspannt an einem Tag fahrbar – spannende Zwischenstopps sind selbstverständlich jede Menge vorgesehen!

Bei Ihrer Tour ist nicht nur der Mietwagen mit vorprogrammiertem GPS-Gerät und allen Versicherungen inkludiert, sondern auch die Economy-Flüge mit Oman Air von Frankfurt/Main oder München nach Muscat sowie die Übernachtungen mit Frühstück und zwei Abendessen in Doppelzimmern der Superior-Kategorie unserer ausgewählten Hotels. Ein Upgrade ist natürlich ebenfalls möglich.

 

Auf Ihrer 9-tägigen Selbstfahrerrundreise lotsen wir Sie zu den spektakulärsten und schönsten Orten des Sultanats – Hotels mit Frühstück inklusive!

1. TAG: IHRE REISE IM OMAN

Ihre 9-tägige Oman-Reise beginnt mit einem Flug von Frankfurt am Main oder München, der Sie über Nacht bequem in die Hauptstadt Muscat bringt.

2. TAG: IN MUSCAT ANKOMMEN UND WOHLFÜHLEN

In Muscat angekommen wartet bereits der Transfer auf Sie, der Sie zum Park Inn Hotel Muscat bringt – Ihrem Hotel für die ersten beiden Nächte im Oman. Selbstfahrer können sich so noch entspannt von der Anreise erholen und spannende Stunden in Muscat erleben, bevor die Rundreise am nächsten Tag beginnt. Wie Sie Ihren ersten Oman-Tag gestalten, bleibt ganz Ihnen überlassen: Genießen Sie beispielsweise die Sonne Arabiens im Rooftop Pool des modernen 4-Sterne Hotels. Oder entdecken Sie die kulinarische Vielfalt der Stadt – bis zum Frühstück am nächsten Morgen bleibt Ihnen jede Menge Zeit zum Erkunden und Entspannen.

3. TAG: MUSCAT ENTDECKEN – CA. 180 KM

Am nächsten Morgen wird Ihnen gegen 08.30 Uhr Ihr Mietwagen im Hotel übergeben. Nach einer kurzen Routenbesprechung und Einweisung in die Straßenregeln in Oman kann Ihre Selbstfahrer-Rundreise beginnen. Diese führt Sie zuerst durch die Straßen der omanischen Hauptstadt, denn hier bietet sich Ihnen eine bezaubernde Vielfalt an geschichtsträchtigen, heiligen und interessanten Orten. So wird Ihr Navi Sie unter anderem zur Sultan Qaboos Moschee lotsen, der größten und sehenswertesten Moschee des Oman. (Bitte beachten Sie die religiöse Bedeutung dieses Ortes und bedecken Sie bei der Besichtigung Arme und Beine sowie den Kopf. Freitags bleibt die Moschee geschlossen.)

Weiter geht die Fahrt zum Royal Opera House und dem Museum “Bait al-Zubair”. Letzteres besticht durch eine faszinierende Privatsammlung historischer und kulturell wertvoller Relikte. Im Anschluss daran geht es auf der Corniche von Muscat entlang der Küste zum östlichen Teil der Stadt, wo die Fassaden und Gärten des prachtvollen Sultanspalast auf Sie warten. Von dort aus geht es zum in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Oman National Museum, welches Ihnen die vielseitige Vergangenheit des Oman auf spannende Art nahe bringt. Zum Abschluss Ihrer Tagestour wartet noch ein Sinne betörendes Highlight auf Sie: der Muttrah Souq. Er ist der bedeutendste und größte des Landes und wird Sie mit seiner unglaublichen Farbenpracht und Aromenvielfalt ganz sicher in den Zauber von 1001 Nacht entführen. In dem Gewirr der Gassen finden Sie sicher auch zahlreiche Spezialitäten und Leckereien für das Abendessen. Die Rückfahrt zum Park Inn Hotel Muscat ist ebenfalls bereits einprogrammiert.

4. TAG: VON MUSCAT ÜBER NAKHL NACH JEBEL SHAMS – CA. 270 KM

Damit Sie diesen besonders schönen Teil der Tour durch den Oman voll auskosten und sich ausgiebige Pausen gönnen können, empfehlen wir Ihnen an diesem Tag früh genug aufzubrechen – aber selbstverständlich erst nach einem reichhaltigen Frühstück. Die Route führt Sie dann mitten durch die faszinierende Kulisse des “Grand Canyon des Oman” Richtung Jebel Shams.
Dafür geht es zunächst nordwärts an der Küste des indischen Ozeans entlang und dann landeinwärts zu Ihrer ersten Zwischenstation: dem Fort Nakhl. Die historische Festung thront majestätisch über der Landschaft und lädt zu einer kleiner Reise in das 17. Jahrhundert ein. Nach der Besichtigung lohnt sich ein Abstecher zu den nahegelegenen Al Thowarah-Thermalquellen. Besonders unter der Woche herrscht in der Oase eine herrliche Stille – der perfekte Ort für eine kurze Pause. Von hier aus geht es auf teilweise nicht asphaltierten Pisten durch das Wadi Bani Awf, von wo aus sich Ihnen ein atemberaubender Ausblick über das Küstengebirge bietet. Ziel ist schließlich das Bergcamp The View, dessen Name schon einen Vorgeschmack auf das eindrucksvolle Panorama gibt, welches sich Ihnen beim Abendessen im Hotel bietet.

5. TAG: VON JEBEL SHAMS NACH NIZWA – CA. 215 KM

Nach dem Frühstück führt Sie der Weg als erstes zum Wadi Nakhr, wo sich das “Blick schweifen lassen” absolut lohnt. Von hier aus fahren Sie weiter zum Fuße des höchsten Berges des Oman. Erklimmen können Selbstfahrer den Jebel Shams mit seiner stolzen Höhe von 3.000 Meter leider an diesem Tag nicht (was nicht heißt, dass wir Ihnen dieses Abenteuer nicht bei Ihrem nächsten Oman-Urlaub ermöglichen können). Dafür haben wir ein anderes Highlight in Ihr GPS-Gerät einprogrammiert: den Palast von Jabrin. Ein Rundgang durch die Hallen mit ihren prachtvollen Decken- und Wandmalereien vermittelt einen lebhaften Eindruck vom Orient. Vorbei an der eindrucksvollen Lehmfestung Bahla – ihres Zeichens UNESCO Weltkulturerbe – geht es direkt nach Nizwa, wo ein gemütliches Doppelzimmer im Hotel Falaj Daris mit Frühstück am nächsten Morgen auf Sie wartet.

6. TAG: VON NIZWA NACH JEBEL AKHDAR – CA. 160 KM

Am sechsten Tag der Oman-Selbstfahrerrundreise entdecken Sie die Wunder Nizwas. Die Stadt war einst religiöses, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Sultanats und ist bis heute berühmt für eindrucksvolle Schmuck- und Dolchschmiedekunst. Die schönsten Stücke können Sie für die Daheimgebliebenen auf dem Souq erwerben, nachdem Sie die monumentale Festung von Nizwa besucht haben.

Anschließend geht die Reise durch die majestätische Bergwelt weiter. Im Geländewagen geht es immer weiter bergauf, vorbei an der Birkat al Mauz Oase und dem Wadi Bani Habib bis zum Saiq Hochplateau. Die spannende Fahrt wird mit einem Abendessen bei grandiosem Ausblick im Anantara Jabal Akhdar Hotel belohnt.

7. TAG: VOM HOCHGEBIRGE IN DIE WÜSTE – CA. 240 KM

Nach einer erholsamen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück wird es am siebten Tag Zeit für einen Szenenwechsel. Sie lassen den omanischen “Grand Canyon” hinter sich und machen sich auf den Weg nach Bidiyah, einem kleinen Städtchen am Rande der eindrucksvollen, rot-goldenen Dünenlandschaft der Wahiba Sands. Der Weg dorthin führt Sie an der bedeutsamen Stadt Ibra vorbei, die unbedingt einen kurzen Zwischenstop wert ist. Sie ist eine der ältesten und von der Architektur interessantesten Städte des Oman. Sollte Ihre Selbstfahrer-Rundreise Sie zufällig an einem Mittwoch hierher führen, dürfen Sie sich auf keinen Fall den einzigartigen Frauenmarkt entgehen lassen. Dieser Souq hält eine spannende Geschichte und große Auswahl an handgefertigten Textilien und Schmuckstücken bereit.

Weiter geht es über Mudayrib schließlich bis nach Bidiyah, wo Ihr persönlicher Wüstenführer bereits auf Sie wartet. Auf diesem Teilstück lohnt sich ein Blick aus dem Fenster, um einen Vorgeschmack auf die herrliche Landschaft der Wahiba Sands zu bekommen. Angeführt von Ihrem Guide beginnt nun ein wahres Abenteuer: Eine wilde Fahrt durch die traumhafte Wüstenkulisse und massive Sanddünen. Anschließend geleitet er Sie sicher zum traumhaft gelegenen Wüstencamp 1000 Nights Camp, wo ein gemütliches Superior-Zimmer mit Frühstück für Sie gebucht ist.

8. TAG: VON DEN WAHIBA SANDS NACH RAS AL JINZ – CA. 260 KM

Am vorletzten Tag Ihrer Tour durch den Oman erwachen Sie inmitten eines Meeres aus rotem und weißem Sand. Umgeben von beeindruckend hohen Dünen lohnt sich vor Ihrem Aufbruch eine kurze Erkundungstour durch die erstaunlich reichhaltige Flora und Fauna sowie geologischen Besonderheiten der Wahiba Sands – selbstverständlich nur unter Anleitung ortskundiger Experten! Im Anschluss geht es direkt weiter zu Ihrer nächsten Station am Rande der Dünen: Wadi Bani Khalid. Die Oase mit ihrem türkisblauen Wasser, Palmenhainen und kleinen Dörfern steht in völligem Kontrast zu der schier unendlichen Wüstenlandschaft und zeigt eine weitere spannende Seite des facettenreichen Oman. Für Selbstfahrer geht es von hier aus auf einer der schönsten Etappen der Tour direkt gen Indischen Ozean.

Mit Ihrem Tagesziel Ras al Jinz erreichen Sie den östlichsten Punkt auf der arabischen Halbinsel. Hier haben Sie die Möglichkeit mit einem Ranger des hiesigen Forschungszentrums, die Brutstätten der großen Meeresschildkröten zu bewundern. Fast täglich kommen die anmutigen Tiere hier an Land, um ihre Eier abzulegen – ein faszinierendes Naturschauspiel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Im Anschluss geht es zum Ras al Jinz Visitor Centre, Ihrer Unterkunft für Ihre letzte omanische Nacht.

9. TAG: AN DER KÜSTE ENTLANG NACH MUSCAT – CA. 280 KM

An Ihrem neunten und leider auch letzten Tag in Oman führt Ihre Selbstfahrer-Rundreise Sie entlang der Küste über die Hafenstadt Sur zurück nach Muscat. Auf dem Weg dorthin besteht die Möglichkeit kurzer, kulturell wertvoller Pausen an den historischen Ruinen von Bibi Miriam´s Grab, im von schroffen Bergen umschlossenen Dorf Wadi Tiwi sowie am spektakulären Kalksteinkrater des Bimah Sinkhole. Erfüllt von diesen letzten spektakulären Eindrücken endet Ihre Reise schließlich am späten Abend am Flughafen Muscat, wo Sie ohne jegliche Komplikationen Ihren Mietwagen zurückgeben und direkt ins Flugzeug gen Heimat steigen können.

Wichtiger Hinweis für Ihre RTC Oman-Tour

Noch ein kleiner Tipp von unseren Oman-Experten: Bleiben Sie unbedingt auf den befestigten Pisten! In den dünn besiedelten Berg– und Wüstenregionen ist das Handynetz häufig lückenhaft und plötzliche Wetterumschwünge mit Starkregen können vermeintlich friedliche Flussbetten in reißende Flüsse verwandeln. Halten Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit an die von uns vorprogrammierte Route, dann steht einem unvergesslichen Oman-Erlebnis nichts mehr im Wege!

Selbstfahrerreise Oman hautnah

UNSERE EXKLUSIVE HOTELAUSWAHL AUF DIESER ROUTE:

Ort Hotelname Leistungen
Muscat Hotel Park Inn **** 2 Nächte | Frühstück
Jebel Shams The View Camp 1 Nacht | Abendessen + Frühstück
Nizwa Falaj Daris Hotel *** 1 Nacht | Frühstück
Jebel Akhdar Anantara Jebel Akhdar ***** 1 Nacht | Abendessen + Frühstück
Wahiba Sands 1000 Nights Camp
Ras Al Jinz Visitor Centre

Die Buchung einer höherwertigen Zimmerkategorie, die Badeverlängerung Ihres Oman-Aufenthalts in ihrem Wunschhotel oder das Upgrade auf einen Flug in der Business- oder First Class zu Sonderkonditionen organisieren wir Ihnen gegen entsprechenden Aufpreis jederzeit gern.

Inbegriffene Leistungen:

  • Linienflug mit Oman Air von Frankfurt/Main oder München nach Muscat und zurück in Economyclass inkl. aller Steuern und Gebühren
  • Unterbringung während der Rundreise in Hotels/Camps der gebuchten Kategorie
  • Mietwagen zum Selbstfahren von Tag 3 bis 9. Geländewagen mit Klimaanlage und Allradantrieb der Größenkategorie Toyota Landcruiser oder ähnlich
  • Fahrzeugvollkaskoversicherung mit Selbstbehalt und Personeninsassenversicherung
  • Unbegrenzte Kilometer
  • GPS – Gerät (leihweise für die Dauer der Rundreise) mit vorprogrammierter Routenführung
  • Wüstenführer zur Ein – und Ausfahrt in die Wahiba Sands Wüste
  • Verpflegung laut Reiseverlauf
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherungsschein

Folgende Leistungen sind nicht enthalten:

  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder und zusätzliche Verpflegungen
  • Reiseversicherung (wird dringend von RTC angeraten)
  • Leistungen die im Programm nicht genannt werden
  • Kosten für eine Badeverlängerung in einem Hotel Ihrer Wahl (hier können wir Ihnen gerne einige Vorschläge unterbreiten)
  • Visa / Ein- und Ausreisegebühren