Ramadan

Ramadan im Oman

Während des Ramandan in den Oman reisen

Wer zu einer besonders eindrucksvollen, faszinierenden Zeit Urlaub in Oman machen möchte, dem empfehlen wir eine Reise während des Fastenmonats Ramadan. In Oman und anderen, vom Islam geprägten Ländern ist diese Zeit eine äußerst entspannte und feierliche zugleich: Im Alltag wird unnötiger Stress vermieden und in den Nächten das Leben genossen.
Überraschenderweise raten zahlreiche Reiseanbieter wegen der möglichen Einschränkungen von einer Oman-Reise im Fastenmonat ab – wir sehen das anders! Denn zu keiner anderen Zeit lässt sich die Kultur Omans so intensiv und authentisch erleben, wie in diesen bedeutsamen Wochen.

Allgemeine Informationen zum Ramadan in Oman und anderen Ländern

Der Fastenmonat Ramadan ist für Muslime eine feierliche Zeit. Vier Wochen lang verlagert sich das Leben der Omanis in die Nacht: Von Sonnenaufgang bis zum Anbruch der Dunkelheit verzichten Gläubige auf das Essen, Trinken und Konsumieren von Genussmitteln wie das Rauchen. Durch diesen bewussten Verzicht nehmen sie Abstand zum Alltag, streben nach innerer Einkehr und suchen die Nähe zu Allah. Da es sich hierbei um eine der heiligsten Traditionen der Religion handelt, werden Reisende und Nicht-Muslime aus Respekt angehalten, in der Öffentlichkeit ebenfalls nicht zu essen oder zu trinken. Mit Untergang der Sonne treffen sich dann Familien, Freunde und Nachbarn zum gemeinsamen Fastenbrechen (Iftar) und Feiern.

Geschäfte eröffnen während des Ramadan in Oman in der Regel etwas später als üblich und schließen zwischenzeitlich für das Iftar. Danach werden die Tore von Shopping-Malls, Souks und Restaurants wieder geöffnet, es wird ein spannendes Kulturprogramm geboten und teilweise bis weit nach Mitternacht gefeiert – ein schönes Erlebnis für Einheimische und Reisende!

Voraussichtliche Ramadan-Termine

Aufgrund des etwas kürzeren islamischen Kalenderjahres verschiebt sich der Fastenmonat Ramadan jedes Jahr um eine Periode von etwa zehn Tagen. Der genaue Beginn wird nach der örtlichen Mondbeobachtung bestimmt und daher kurzfristig verkündet.

Ramadan 2018: 15. Mai – 14. Juni
Ramadan 2019: 06. Mai – 05. Juni
Ramadan 2020: 24. April – 24. Mai
Ramadan 2021: 12. April – 11. Mai

Ramadan in Oman: Abweichungen im Hotel-Alltag

Auch wenn es Omanis in den vier Wochen des Ramadans untersagt ist, tagsüber zu trinken oder zu essen, so müssen sich Hotelgäste nur auf kleine Änderungen einstellen. Neben regulären Frühstückszeiten bleibt mindestens eines der Hotel-Restaurants für Nicht-Muslime den ganzen Tag über geöffnet, ebenso alle Lebensmittelläden. Restaurants in den Städten haben erst nach Sonnenaufgang geöffnet und laden dann zu besonders feierlichen Stunden ein.
Zu beachten ist, dass während des gesamten Ramadan in den meisten 5-Sterne Hotels in Oman Alkohol nur zum Abendessen ausgeschenkt wird. Die Minibars hingegen sind normal befüllt, und auch der Zimmerservice serviert auf Wunsch Alkohol.
Was jedoch während des Ramadan in Oman auch im Hotel groß zelebriert wird, ist das Fastenbrechen. Hierfür werden pompöse, festlich dekorierte Zelte in den Hotelgärten aufgebaut, in denen nach Sonnenuntergang ein vielfältiges Buffet aufgebaut und die Nacht hindurch Tee, Kaffee und Süßspeisen zu traditioneller Musik angeboten werden.
Neben dieser ganz besonderen Atmosphäre bietet während des Ramadan in Oman jedes Hotel attraktive Preis-Specials und Sonderkonditionen bei nahezu kaum eingeschränkten Leistungen an.
Nicht nur deshalb können wir Ihnen als Arabien-Experten einen Urlaub während des Ramadan in Oman ans Herz legen!